Titel: Das optische Drehungsvermögen organischer Stoffe.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1881, Band 240/Miszelle 14 (S. 81)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj240/mi240mi01_14

Das optische Drehungsvermögen organischer Stoffe.

H. Landolt (Berichte der deutschen chemischen Gesellschaft, 1881 S. 296) zeigt, daſs die neuerdings von Thomsen aufgestellten Gesetze über das optische Drehungsvermögen vollständig unbegründet sind und jedes Werthes entbehren. Die Zeit ist noch lange nicht da, wo das Beobachtungsmaterial über optisches Drehungsvermögen genügt, um sichere Zahlenbeziehungen abzuleiten, und bis dahin wird man auf diesem Felde mit experimentellen Arbeiten mehr Erfolg erzielen als mit voreiligen Speculationen.

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: