Titel: Herstellung von plastischen, aufrollbaren Landkarten und Plänen aus Gummi.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1881, Band 240/Miszelle 4 (S. 78)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj240/mi240mi01_4

Herstellung von plastischen, aufrollbaren Landkarten und Plänen aus Gummi.

L. Deichmann und G. Mallin in Cassel (* D. R. P. Kl. 42 Nr. 12099 vom 19. Mai 1880) wollen Reliefkarten und Pläne aus Gummi nach folgendem Verfahren herstellen. Nach Maſsgabe genauer Schichtenpläne sollen die einzelnen Schichten aus Holzfurnürplatten ausgeschnitten und auf einander geleimt werden. Die treppenförmigen Absätze an den einzelnen Schichtenbrettchen sollen mit Wachs, Kitt, Gyps u. dgl. ausgefüllt und die auf diese Weise erhaltenen sehr genauen Reliefs in Gyps, Zink, Eisen u. dg], umgeformt werden. Nach diesen Modellen sind dann aus Eisen oder Stahl Matrizen und Patrizen herzustellen so, daſs zwischen den zusammengehörigen Formtheilen ein geringer Spielraum bleibt, in welchen bei sehr erhöhter Temperatur Gummi gepreſst wird. Die auf diese Weise erhaltenen Gummikarten nehmen nach jeder Deformirung die ursprüngliche Gestalt wieder an, können also anstandslos aufgerollt oder in Büchern und Mappen gepreſst werden.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: