Titel: Pantograph von A. Lange in Schleswig.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1881, Band 240/Miszelle 7 (S. 160)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj240/mi240mi02_7

Pantograph von A. Lange in Schleswig.

Dieser Pantograph (* D. R. P. Kl. 42 Nr. 11306 vom 19. März 1880) ist ein gewöhnlicher Storchenschnabel- derselbe weist jedoch die Neuerung auf, daſs die Verbindungsgelenke sämmtlicher Stäbe auſserhalb der Stabbreiten liegen. Es bleibt in Folge dessen selbst bei ganz zusammengedrückten Stäben noch Raum, um die Schieber des Fahr- und des Zeichen Stiftes sowie des Pols bis dicht an die Drehpunkte der Stäbe zu bringen. Der erreichte Vortheil besteht darin, daſs Vergröſserungen, bezieh. Verkleinerungen, in weiteren Grenzen möglich sind, als dies sonst der Fall wäre. Eine besondere Vorrichtung gestattet ferner, den Zeichenstift rasch oder langsam gegen das Papier zu drücken.

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: