Titel: Gewinnung von Magnesia aus gebranntem Dolomit.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1881, Band 240/Miszelle 13 (S. 241)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj240/mi240mi03_13

Gewinnung von Magnesia aus gebranntem Dolomit.

J. B. Closson in Paris (D. R. P. Kl. 75 Nr. 11456 vom 23. October 1879) macht den Vorschlag, Chlormanganlaugen mit gebranntem Dolomit zu versetzen: 2MnCl2 + CaO,MgO = CaCl2 + 2MnO + MgCl2. Das Manganoxyd wird durch Luft höher oxydirt und die abgelassene Lauge wieder mit calcinirtem Dolomit behandelt, wobei sich Magnesia ausscheidet: CaCl2 + MgCl2 – CaO,MgO = 2CaCl2 + 2MgO. In derselben Weise sollen die Abfalllaugen des Ammoniaksodaprocesses, der Chloreisenrückstände bei der Behandlung der Pyrite auf nassem Wege und der Chlormagnesiumrückstände der Staſsfurter Bergwerke und des Meerwassers behandelt werden.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: