Titel: Verwendung des Schwefelkohlenstoffes gegen Phylloxera.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1881, Band 240/Miszelle 14 (S. 241)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj240/mi240mi03_14

Verwendung des Schwefelkohlenstoffes gegen Phylloxera.

Zur Verwendung von Schwefelkohlenstoff gegen die Phylloxera mischt J. Lafaurie (Comptes rendus, 1880 Bd. 91 S. 964) 100 Th. einer 4procentigen Lösung von Japanmoos (Agaragar) bei 35 bis 400 mit 80 Th. Schwefelkohlenstoff. Die erkaltete feste Masse wird in Stücke zerschnitten und am Fuſse der Weinstöcke eingegraben. – Ch. Bourdon (Comptes rendus, 1881 Bd. 92 S. 343) will den Schwefelkohlenstoff dampfförmig, J. D. Catta (Daselbst S. 904) denselben in wässeriger Lösung anwenden. Nach Mouilleffert (Daselbst S. 218) ist dagegen die Anwendung des Kaliumsulfocarbonates zu empfehlen.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: