Titel: Wirkung der Kohlensäure auf Kalk.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1881, Band 240/Miszelle 18 (S. 242)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj240/mi240mi03_18

Wirkung der Kohlensäure auf Kalk.

Leitet man über rothglühenden gebrannten Kalk Kohlensäure, so wird der Kalk, wie F. M. Raoult in den Comptes rendus, 1881 Bd. 92 S. 189 berichtet, in wenigen Augenblicken weiſsglühend unter Bildung der Verbindung (CaO)2CO2. Bei schwacher Rothglut nimmt dieselbe abermals Kohlensäure auf, bis sich schlieſslich (CaO)4 (CO)3 bildet. War der Kalk beim Brennen zu hoch erhitzt, so wird die Kohlensäure nur langsam aufgenommen.

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: