Titel: Maschine zum Ausheben und Fortschaffen von Erdmassen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1881, Band 240/Miszelle 3 (S. 323)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj240/mi240mi04_3

Maschine zum Ausheben und Fortschaffen von Erdmassen.

Die zum Grundausheben auf dem Lande dienende Baggermaschine von J. Clark in Kensington, England (* D. R. P. Kl. 19 Nr. 12120 vom 22. Mai 1880) ähnelt im Wesentlichen dem Dampfpflug. An den beiden Stirnseiten eines Wagens, welcher aus einem von vier Rädern getragenen Eisenrahmen besteht, sind stählerne Scharen befestigt. Der Wagen wird von zwei Dampfwinden mittels Drahtseilen wechselweisse über dem Arbeitsplatz hin- und hergezogen, wobei jedesmal die Scharen, welche an der vorderen Stirnseite angebracht sind, einen Theil des Erdbodens abschneiden, während die hinteren Scharen durch eine besondere Vorrichtung über dem Boden festgehalten werden. Bei der Umkehrung der Bewegung vertauschen selbstredend die beiden Scharengruppen die Rollen. Das von den Scharen abgeschnittene Erdreich schiebt sich auf ein in der Längsrichtung des Wagens geführtes endloses Tuch und wird durch dieses einem zweiten quer zum Wagen angeordneten zugeführt. An das Ende dieses letzteren etwas ansteigenden Tuches gelangt, stürzt das Erdreich entweder in einen untergestellten Karren zu weiterem Iransport, oder es fällt nieder, um an Ort und Stelle zur Dammbildung benutzt zu werden.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: