Titel: Zur Herstellung von Schmirgelscheiben und anderen Schleifvorrichtungen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1881, Band 240/Miszelle 16 (S. 405)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj240/mi240mi05_16

Zur Herstellung von Schmirgelscheiben und anderen Schleifvorrichtungen.

Nach J. Pearson, J. Whitestone und R. Gubbins in London (D. R. P. Kl. 80 Nr. 12924 vom 11. Mai 1880) wird Leim in gewöhnlicher Weise mit etwas Wasser zusammengeschmolzen, mit einer Lösung von Tannin in Methylalkohol versetzt und noch heiſs mit dem auf 1050 erwärmten Schmirgelpulver vermischt. Das Gemenge wird nun in eiserne Formen, welche vorher gleichfalls auf etwa 105° erwärmt waren, in einem Oefen längere Zeit bei 105 bis 150° erhalten, bis die Masse hart wird, sodann bei etwa derselben Temperatur völlig ausgetrocknet. Als Mischungsverhältniſs werden namentlich 77 Th. Leim, 23 Th. Tannin und 600 Th. Schmirgel empfohlen.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: