Titel: Ueber die Löslichkeit des Chlorsilbers.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1881, Band 240/Miszelle 21 (S. 471–472)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj240/mi240mi06_21
|472|

Ueber die Löslichkeit des Chlorsilbers.

Nach Versuchen von J. P. Coohe (American Journal of Science, 1881 Bd. 21 S. 220) löst 1l siedendes Wasser etwa 3mg Chlorsilber, welches sich beim Erkalten theilweise wieder in kleinen Würfeln ausscheidet. Zusatz von Salzsäure vermindert diese Löslichkeit auf etwa die Hälfte, Silbernitrat fällt das Chlorsilber völlig aus. Bei sehr genauen Analysen sollte man daher den Niederschlag von Chlorsilber erst mit einer schwachen Lösung von salpetersaurem Silber und dann mit reinem Wasser auswaschen.

Nach F. Ruysson und E. Varenne (Comptes rendus, 1881 Bd. 92 S. 524) vermehren Metallsalze die Löslichkeit des Chlorsilbers nur wenig.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: