Titel: Herstellung eines Bindemittels für Kohlensteine.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1881, Band 240/Miszelle 9 (S. 468–469)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj240/mi240mi06_9

Herstellung eines Bindemittels für Kohlensteine.

J. G. H. Lenk in Zelle bei Aue, Sachsen (D. R. P. Kl. 10 Nr. 13371 vom 28. August 1880) macht den sonderbaren Vorschlag, Gadolinit (Yttererde) mit basischem Calciumphosphat im Verhältniſs von 1 : 300 zu mischen, mit 60 Proc. Wasser zu befeuchten, dann Aethylschwefelsäure hinzuzufügen und das Ganze in einem Kessel zu gallertartiger Masse einzudampfen, welcher |469| noch Ozokerit zugesetzt werden kann. Dieses Bindemittel soll mit Kohlenklein im Verhältniſs von 7 : 100 gemengt und entsprechend geformt werden.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: