Titel: Neppach's Schraubenzieher.
Autor: Neppach, G. F.
Fundstelle: 1881, Band 241 (S. 97–98)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj241/ar241047

Schraubenzieher von G. F. Neppach in Berlin.

Mit Abbildungen auf Tafel 9.

Dieser Schraubenzieher für verschiedene Schlitzdimensionen (* D. R. P. Kl. 87 Nr. 12 743 vom 5. August 1880) besteht im Wesentlichen aus einem Heft a (Fig. 15 und 16 Taf. 9), in welchem ein gekröpfter Stahlschaft b steckt; letzterer dient zur Aufnahme der Schraube d und des Anschlagstiftes e, welcher letztere den Schraubenzieher c unter Benutzung der vorhandenen Ausschnitte in fester Stellung erhalten soll. Das Verstellen des Schraubenziehers wird ganz einfach dadurch bewirkt, |98| daſs die Schraube d so weit zurückgeschraubt wird, daſs sich der Schraubenzieher c über den Stift e wegheben und drehen läſst. Ist beim Ausziehen der Schrauben eine gröſsere Kraft erforderlich, so werden am Ende des Heftes, das aus Eisen bestehen kann, zwei einarmige Hebel angebracht (vgl. Fig. 16).

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: