Titel: Ueber die Umwandlung der Glykose in Dextrin.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1881, Band 241/Miszelle 15 (S. 78)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj241/mi241mi01_15

Ueber die Umwandlung der Glykose in Dextrin.

F. Musculus und A. Meyer (Comptes rendus, 1881 Bd. 92 S. 528) haben 30g Dextrose-Glycose im Chlorcalciumbade geschmolzen, nach dem Abkühlen mit 30g concentrirter Schwefelsäure gemischt und schlieſslich 800g absoluten Alkohol zugesetzt. Der gebildete Niederschlag wurde mit absolutem Alkohol gewaschen und über Schwefelsäure getrocknet. Das so erhaltene weiſse Pulver hielt selbst bei 100° Alkohol zurück, welcher jedoch bei 110° oder beim Destilliren mit Wasser entwich. Die Analyse führte zur Formel C18H28O14.C2H6O, während nach der Behandlung mit Wasser ein amorphes, alle Eigenschaften des Dextrins zeigendes Pulver C18H28O14.H2O, entsprechend 3C6H10O5 erhalten wurde.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: