Titel: Pulverförmiges Schmiermittel.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1881, Band 241/Miszelle 4 (S. 236)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj241/mi241mi03_4

Pulverförmiges Schmiermittel.

Nach K. Drechsler in Dresden (D. R. P. Kl. 22 Zusatz Nr. 13683 vom 12. August 1880, vgl. 1880 238 92) wird feinstes Graphitpulver mit Eiweiſs, Eigelb, Milch oder Blut zu einem festen Teig gemischt, in Formen in kochendes Wasser gebracht, damit das Eiweiſs gerinnt, dann bei 90° getrocknet. Die gepulverte Masse wird auf die langsam bewegten Achsen oder Wellen aufgestreut.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: