Titel: Die obere Temperaturgrenze des gewöhnlichen Eises.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1881, Band 241/Miszelle 9 (S. 237)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj241/mi241mi03_9

Die obere Temperaturgrenze des gewöhnlichen Eises.

O. Pettersson (Berichte der deutschen chemischen Gesellschaft, 1881 S. 1369) zeigt, daſs die obere Grenze der Erwärmung des gewöhnlichen Eises die Spannungscurve des gesättigten Wasser dampf es über Eis ist. Gewöhnliches Eis kann nicht über 0° erwärmt werden. Bestätigt sich die Angabe von Camelley, daſs Eis im Vacuum sich bis auf 178° erhitzen läſst, so würde sich dieses vielleicht durch Annahme einer allotropischen Modification des Eises, welche durch Sublimation im Vacuum erhalten wird, erklären lassen.

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: