Titel: Zur Herstellung von Wachspuppen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1881, Band 241/Miszelle 13 (S. 320)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj241/mi241mi04_13

Zur Herstellung von Wachspuppen.

Um das Zerspringen und Reiſsen der Wachsschicht bei Puppen und dergleichen mit einer Wachsschicht bekleideten Gegenständen zu verhüten, wird nach N. Vogel in Sonneberg, Thüringen (D. R. P. Kl. 39 Nr. 13 480 vom 26. October 1880) das geschmolzene Wachs in die Form eingegossen, dann nach dem Erkalten eine elastisch bleibende Masse und schlieſslich das plastische, den eigentlichen Körper bildende Gemisch eingebracht.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: