Titel: [Umwandlung des amorphen Selens in krystallisirtes; von Hugo Bornträger, technischer Director in Fürth.]
Autor: Bornträger, Hugo
Fundstelle: 1881, Band 242 (S. 55)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj242/ar242020

Umwandlung des amorphen Selens in krystallisirtes; von Hugo Bornträger, technischer Director in Fürth.

Erhitzt man amorphes trockenes Selen in einer Verbrennungsröhre, welche man mit einem Asbest- oder Glaswollpfropfen am vorderen Ende lose verschlossen hat, während das hintere Ende der Röhre zugeschmolzen ist, derart, daſs das sublimirte Selen in dem Asbestpfropfen sich ansammeln muſs, so erhält man in dem Pfropfen eine groſse Anzahl Selenkrystalle, während nur ein geringer Antheil des Selens unsublimirt die Röhre verläſst. Die gröſsten Krystalle hatten 2 bis 3mm in der Länge. Welche Bedingungen dafür die günstigsten sind, habe ich bis jetzt noch nicht feststellen können. Jedenfalls aber vermuthe ich, daſs man auf diese Art eine ganze Reihe von anderen Körpern zur Krystallisation bringen kann.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: