Titel: [Guſseiserne Sprengwerksbrücke von P. H. Jackson in San Francisco.]
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1881, Band 242 (S. 260)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj242/ar242080

Guſseiserne Sprengwerksbrücke von P. H. Jackson in San Francisco.

Mit Abbildungen auf Tafel 21.

Das in Fig. 12 bis 14 Taf. 21 dargestellte Brückensprengwerk besteht in der oberen, gedrückten Partie aus guſseisernen Rippenkörpern, während die Spannungen durch schmiedeiserne Zugstangen aufgenommen werden. Die Brückenbahn soll oberhalb des Sprengwerkes angebracht und zu diesem Behufe auf den breiten Rippen der Guſskörper Ziegelmauerwerk aufgeführt werden. Durch die aus Fig. 13 und 14 näher ersichtliche Anordnung der Gelenke kann das ganze System auſserordentlich rasch montirt und die richtige Vertheilung der Inanspruchnahme gesichert werden; der speciell von Jackson hervorgehobene Vortheil in der Anwendung des Guſseisens zu den gedrückten, des Schmiedeisens zu den gezogenen Theilen ist seit Jahrzehnten gekannt und speciell auch bei Brücken und anderen Sprengwerken ausgenutzt.

R.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: