Titel: Hampel's Pumpe.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1881, Band 242/Miszelle 3 (S. 227)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj242/mi242mi03_3

Hampel's Pumpe.

Um mit ein und derselben Pumpe bequem verschiedene Saug- und Druckräume wechselweise mit einander in Verbindung bringen zu können, wie dies namentlich in Brauereien oft wünschenswerth ist, schaltet Joh. Hampel in Dresden (* D. R. P. Kl. 59 Nr. 10664 vom 30. November 1879) über dem Druckventil und unter dem Saugventil je einen Winkelhahn ein, mit dessen Gehäuse vier Druck- bezieh. Saugrohre verbunden sind.

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: