Titel: Pferdeschrotbrod.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1882, Band 243/Miszelle 12 (S. 346)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj243/mi243mi04_12

Pferdeschrotbrod.

Nach F. W. Fischer in Berlin (D. R. P. Kl. 53 Nr. 14893 vom 14. November 1880) wird geschrotener Hafer, Gerste, Mais, Roggen und Weizen mit Häcksel und Sauerteig wie Commisbrod geformt und gebacken.

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: