Titel: [Taster für elektrische Läutewerke mit Feuersgefahranzeiger.]
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1882, Band 244 (S. 45)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj244/ar244024

Taster für elektrische Läutewerke mit Feuersgefahranzeiger.

Mit einer Abbildung auf Tafel 6.

Die Benutzung der folgenden recht zweckmäſsigen, einfachen und daher billigen Tastervorrichtung macht es möglich, daſs die in Häusern gebräuchlichen elektrischen Leitungen auſser zu ihrem ursprünglichen Zwecke auch gleichzeitig zur Meldung von ausgebrochenem Feuer dienen können. Dieses von Wilh. v. Wedel-Jarlsberg in Bogstad bei Christiania (* D. R. P. Kl. 74 Nr. 17308 vom 29. Juni 1881) angegebene Instrument ist in Fig. 3 Taf. 6 dargestellt. Seine Wirkung als Taster besteht darin, daſs man den Knopf B niederdrückt und dadurch Contact zwischen der an seiner unteren Seite befindlichen Metallplatte und dem Stifte C herstellt. Es findet in Folge dessen Stromschluſs statt, weil sich die mit dem einen (negativen) Leitungsdraht in Verbindung stehende Spiralfeder, die elastische Unterlage für den Tasterknopf, ebenfalls an jene Platte b anlegt und weil andererseits der Stift C durch eine zweite Spiralfeder nach oben gehalten wird, welche mit dem positiven Leitungsdraht verbunden ist. Die äuſsere Spiralfeder a stützt sich nach unten hin gegen den Isolirungscylinder D, die innere c gegen einen vom Stift d festgehaltenen cylindrischen Körper E, dessen Material nicht in Betracht kommt.

Als Feuermelder wirkt der Apparat in der Weise, daſs beim Abtropfen des leicht schmelzbaren Körpers S der Stift C infolge der Federspannung aufsteigt, den Stromkreis schlieſst und dadurch das Läutewerk in Thätigkeit setzt.

Die angegebenen Theile werden von einem cylindrischen Gehäuse A aufgenommen, welches, mit der Wandplatte aus einem Stücke bestehend, an geeigneter Stelle angeschraubt wird.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: