Titel: Hasse's Revolversupport für Drehbänke.
Autor: Hasse,
Fundstelle: 1882, Band 244 (S. 430)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj244/ar244168

Hasse's Revolversupport für Drehbänke.

Mit Abbildung auf Tafel 31.

Die in D. p. J. 1879 232 * 220 beschriebene Plan-Revolver-Drehbank hat in ihrem Support durch M. Hasse und Comp. in Berlin (* D. R. P. Kl. 49 Nr. 17298 vom 13. Mai 1881) eine Verbesserung erfahren, welche gestattet, jedes Werkzeug einzeln gegen das Arbeitstück vorzuschieben, während der Support wie bisher in der Längs- und Querrichtung auf dem Bett verschiebbar bleibt.

Diese Verschiebung geschieht durch die Spindel des Handrades a (Fig. 9 Taf. 31) und der Mutter c, welche in einen entsprechenden Einschnitt jedes Werkzeughalters b bei dessen Einstellung eingreift. Bei einer Drehung des Revolverkopfes um den Abstand des einen Werkzeuges vom anderen tritt stets nur ein Werkzeugträger b mit der Spindelmutter c in Verbindung. Die Begrenzung der Querbewegungen für jedes Werkzeug bilden die Anschlagschrauben d, für die Längsbewegung die Knaggen e.

Der Obertheil des Supportes ist auf dem Schlitten um eine verticale Achse drehbar, so daſs beliebige Winkelstellungen möglich werden, was namentlich bei der Bearbeitung conischer Gegenstände vortheilhaft ist.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: