Titel: Ueber Naphtolsulfonsäure.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1882, Band 244/Miszelle 27 (S. 172)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj244/mi244mi02_27

Ueber Naphtolsulfonsäure.

Nach den Versuchen von A. Claus (Berichte der deutschen chemischen Gesellschaft, 1882 S. 319) ist die Neigung der α-Naphtolsulfonsäure, basische Salze zu bilden, bei der β-Naphtolsulfonsäure kaum vorhanden und, während aus der ersteren durch Salpetersäure mit Leichtigkeit Dinitronaphtol gebildet wird, spaltet die letztere beim Kochen mit Salpetersäure nicht Schwefelsäure ab, sondern liefert eine neue, wie es scheint, nitrirte Sulfonsäure. Durch Behandeln mit chlorsaurem Kalium und Salzsäure wird die α-Naphtolsäure ferner schon in der Kälte in Dichlornaphtochinon übergeführt; auf β-Naphtolsulfonsäure wirkt dasselbe Reagens aber erst bei lebhaftem Kochen und auch dann nur sehr langsam ein.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: