Titel: Maschine zum Runden und Richten von Radreifen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1882, Band 244/Miszelle 3 (S. 252)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj244/mi244mi03_3

Maschine zum Runden und Richten von Radreifen.

Die bei der Erwärmung der Radreifen, welche deren Aufziehen nothwendig vorhergehen muſs, entstehenden nicht unbedeutenden Formveränderungen erschweren das Aufziehen und veranlassen sehr oft das Verbrennen des Rades auf der einen Seite, während auf der anderen der Reifen erkaltet, ehe er seinen Platz gefunden hat. Das Resultat ist dann ein unrundes Rad. Die vorliegende Maschine von A. Ardilouze in Toulouse, Frankreich (* D. R. P. Kl. 49 Nr. 16782 vom 11. Juni 1881) will diese Uebelstände vermeiden und das Aufziehen erleichtern. Dieselbe besteht aus 4 Kreissectoren, welche mit falschen Felgen versehen sind. Ueber diese wird der rothwarm gemachte Reifen gelegt und dann dadurch ausgerundet und gerichtet, daſs jene Sectoren von einer Schraube aus mittels Pleuelstangen radial nach auſsen gedrückt werden. (Vgl. Nuſs 1882 243 * 367.)

Mg.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: