Titel: Ueber die Herstellung von Anstrichmassen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1882, Band 244/Miszelle 23 (S. 468)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj244/mi244mi06_23

Ueber die Herstellung von Anstrichmassen.

Nach F. A. Haase in Weida (D. R. P. Kl. 22 Nr. 17847 vom 13. August 1881) kocht man 7k,5 Leinöl mit 330g Harz, 330g Bleiglätte, 50g Mennige und 50g Umbra, setzt allmählich 230g Zinkvitriol und eine Lösung von 350g Aetzkali und 350g Alaun in 15k Wasser zu. Zur Herstellung der Grundirungsfarbe versetzt man 5k Kreide und 1k Zinkweiſs mit 3k Wasser, in welchem 50g Alaun gelöst wird, und mischt dazu eine Abkochung von 750g Leim mit 2l Wasser. Diese Farbe wird mit 2 bis 2k,5 des obigen Firniſs gemischt und dann mit Erdöl verdünnt.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: