Titel: [J. Dickinson's Kurbelwelle.]
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1883, Band 247 (S. 54)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj247/ar247022

J. Dickinson's Kurbelwelle.

Mit Abbildung.

Bei der nebenstehend nach Engineering, 1882 Bd. 34 S. 406 veranschaulichten Kurbelwelle von J. Dickinson in Sunderland bilden die beiden Arme C mit dem Zapfen D ein besonderes Stück. An den Wellenenden sind Flanschen B angeschmiedet, welche in entsprechende Vertiefungen der Arme eingreifen. Durch eine Anzahl kräftiger Bolzen E werden die Theile zusammengehalten. Arme und Zapfen werden hierbei in der Regel aus Guſsstahl hergestellt.

Textabbildung Bd. 247, S. 54
Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: