Titel: Heal's Werkzeug zum Ausschneiden von Holzscheiben.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1883, Band 247 (S. 247–248)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj247/ar247091

Heal's Werkzeug zum Ausschneiden von Holzscheiben aus Brettern u. dgl.

Mit Abbildung.

Zum Ausschneiden conischer und cylindrischer Holzscheiben aus Brettern hat E. J. Heal in London (* D. R. P. Kl. 38 Nr. 19625 vom 14. März 1882) das nachstehend veranschaulichte Werkzeug ausgeführt.

Textabbildung Bd. 247, S. 247

In der Büchse A, welche mittels ihres Gewindes auf die Spindel einer Drehbank aufgeschraubt wird, ist ein Bolzen D verschiebbar, aber vermöge des Führungsstiftes a nicht drehbar. An dem vorderen Ende desselben ist eine Scheibe angebracht, welche den Schneidsticheln G als Halter dient, selbst aber ein Schlichtmesser d trägt. Die Stichel G sind mittels der Schrauben e im Futter H horizontal oder geneigt festzustellen, so daſs im ersten Falle cylindrische, im zweiten conische Scheiben geschnitten werden. Beim Arbeiten wird das Brett gegen die Centrumspitze gepreſst; in dem Maſse, als nun die Stichel G in das Brett eindringen, wird auch die Scheibe mit dem Bolzen D |248| tiefer in die Bohrung der Hülse A eingedrückt. Ist das Brett ganz durchschnitten, so wird der Bolzen D durch die während der Arbeit zusammengedrückte Feder E in die frühere Lage herausgeschoben.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: