Titel: Herstellung eines Kalkeisenpräparates.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1883, Band 247/Miszelle 7 (S. 311)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj247/mi247mi07_7

Herstellung eines Kalkeisenpräparates.

Nach O. Cunerth in Thorn (D. R. P. Kl. 30 Nr. 20925 vom 3. Juni 1882) wird ein Präparat, welches besonders gegen Blutarmuth wirken soll, durch Fällung einer Lösung von phosphorsaurem Natrium mit Eisenchlorid und nachfolgendem Zusatz von frisch hergestelltem Calciumhydrat unter stetigem Umrühren, dann Stehenlassen der Lösung und darauf folgendes Abhebern des klaren Wassers von dem Niederschlag dargestellt.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: