Titel: Kosten des elektrischen Lichtes.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1883, Band 247/Miszelle 2 (S. 391–392)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj247/mi247mi09_2

Kosten des elektrischen Lichtes.

Im Engineering, 1883 Bd. 35 S. 57 sind die Kosten einer elektrischen Beleuchtungsanlage von 200 Swan-Lampen zu je 18 Kerzenstärken mitgetheilt, welche O. E. Coope auf seinem Landsitze Berechurch Hall, etwa 5km von Colchester, einrichten lieſs, unter Gegenüberstellung der Anlagekosten für Gasbeleuchtung:

Elektrisches Licht

4 Dynamomaschinen 8100 M.
Maschine, Kessel, Riemen 6006
Transmission 500
Maschinen-Fundirung 800
Dampf- und Dynamo-Maschinenhaus 3000
220 Swan-Lampen 1100
Rohre, Kabel, Umschalter u. dgl. 1524
Aufstellung, Legen der Drähte u. dgl. 1800
Leuchter, Lüster u. dgl. 5378
Aufbrechen und Wiederherstellen der Wände, Fuſsböden u.a. 1200
–––––––
29408 M.
|392|

Gas

Maschine, Gebäude, Aufstellung 14800 M.
Hauptgasrohr zum Haus 1500
Röhrenlegen im Haus 4000
Aufbrechen und Wiederherstellen 1000
Leuchter, Lüster u. dgl. 5378
––––––––
26678 M.

Die Kosten der Gasanlage, einschlieſsl. unvorhergesehener Auslagen, können also etwa gleich den Kosten der Anlage für elektrisches Licht genommen werden.

Bei 1150 Brennstunden jährlich für jede Lampe gibt Coope die Betriebskosten, wie folgt:

Kohlen, 20 M. für 1t 770 M.
Maschinenwärter (30 M. die Woche) 1560
Erneuerung von 153 Lampen (zu 5 M 765
Amortisation der Maschinen (10 Proc.) 1480
„ „ Leitung (5 Proc.) 80
–––––––
4655 M.
Dazu Kapitalzinsen (5 Proc.) 1470
–––––––
6125 M.,

d.h. 2,7 Pf. für die Brennstunde und Lampe. Coope schätzt die Betriebskosten auf 8000 M., was etwa 21 Pf. für 1cbm gleichkommen wird, bei der Annahme, daſs 0cbm,17 Gras in der Stunde ein 18 Kerzen gleiches Licht geben würden.

Die Lumière éléctrique bringt die Anlage und Betriebskosten des Alliser Theaters in Habana auf Cuba. Daselbst sind 193 Edison-Lampen, nämlich 182 zu 1 und 11 zu 2 Carcel (9,5 bezieh. 19 Kerzen); dieselben haben 342 Gasbrenner ersetzt, deren groſse Zahl sich durch die geringe Güte des Gases erklärt. Die Temperatur ist jetzt 7,8° niedriger als bei der Gasbeleuchtung. Auſserdem sind etliche 20 Lampen zu 19 Kerzen im Maschinenräume, welcher 2 Edison-Maschinen Nr. 2 enthält, jede für 60 Lampen zu 19 Kerzen, und zwei 14e-Dampfmaschinen; er ist etwa 40m vom Theater entfernt und wird von 6½ Uhr bis Mitternacht erleuchtet. Die Lampen sind in 2 getrennte Stromkreise mit je einer Maschine vertheilt, damit bei einem Unfall an der einen Maschine das Haus nicht in Dunkel liegt. Die Zuleitungsdrähte über die Straſse liegen etwa 10m hoch und sind 5mm,5 dick; sie schlieſsen sich im Hause an dünnere an. 8monatliche Erfahrung hat die Dauer jeder Lampe über 800 Brennstunden1) ergeben. Die Anlage kostet 16000 M., die täglich aufzuwendenden Kosten betragen 43,60 M.; die Jahreskosten bestehen in:

Amortisation (10 Proc.) 1600 M.
Zinsen (10 Proc.) 1600
Lampenerneuerung (533 zu 2,80 M.) 1492
Tageskosten 15913,60
––––––––––
20605,60 M.

d.h. bei 445300 Carcelstunden auf jede 4,6 Pf., während die Havana Gas-Compagnie 5 Pf. für die Carcelstunde berechnet hatte. Die Anlage kostete 80 M. auf 1 Lampe.

Angaben über einige der zahlreichen elektrisch beleuchteten Spinnereien in Amerika finden sich im Engineering, 1883 Bd. 35 S. 85; sie betreffen theils Bogen-, theils Glühlichter. Noch eingehender über derartige Anlagen und deren Kosten hat sich C. J. H. Woodbury am 25. Oktober 1882 in einem Vortrage vor der New England Cotton Manufacturer's Association ausgelassen, welcher im Journal of the Franklin Institute, 1883 Bd. 115 S. 1 abgedruckt ist.

E-e.

|392|

Auch bei der Bahnhofsbeleuchtung in Straſsburg (vgl. S. 265 d. Bd.) hat sich bis jetzt eine 800 Brennstunden etwas übersteigende mittlere Dauer der Lampen herausgestellt.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: