Titel: Ueber Winderhitzungsapparate für Hochöfen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1883, Band 247/Miszelle 4 (S. 472–473)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj247/mi247mi11_4
|473|

Ueber Winderhitzungsapparate für Hochöfen.

In der im December v. J. abgehaltenen Generalversammlung des Vereins deutscher Eisenhüttenleute erstattete, F. Lürmann einen Bericht über Winderhitzungsapparate, welcher im Stahl und Eisen, 1883 * S. 23 vollinhaltlich abgedruckt ist.

Die Winderhitzer lassen sich eintheilen in aus Stein gebaute einräumige Apparate, bei welchen derselbe Raum für Wind und Heizgas dient, mit wechselndem unterbrochenem Betriebe, und in aus Eisen gebaute zweiräumige Apparate mit ununterbrochenem Betriebe. Die steinernen Apparate vertragen höhere Temperatur, bedürfen dagegen gröſserer Heizflächen, um beim Wechsel geringere Temperaturschwankungen zu geben; sie sind in Folge dessen theurer in der Anlage; dagegen sind ihre Unterhaltungskostengering, während wegen des Wechsels zuverlässige Wärter erforderlich sind. Bei den eisernen Apparaten ist die Windtemperatur begrenzt (bis zum Erweichen des angewendeten Guſseisens), die Heizflächen und damit die Anlagekosten sind geringer; theurer ist die Unterhaltung, leichter die Bedienung und Reinigung.

Am Schluſs der ins Einzelne gehenden Beschreibung der steinernen Apparate von Whitwell (1870 197 * 315. 1882 245 * 161), Cowper (1870 197 316), Massicks und Crooke (1882 245 * 162), Harvey (1883 247 * 327) und der eisernen Apparate von Bolckow, Vaughan und Comp. (vgl. 1882 245 * 163) bezieh. Gjers (1870 198 * 300) ist nebenstehende Tabelle über die Anlagekosten und Leistungen dieser Apparate aufgeführt; die Zahlen sind auf der einheitlichen Grundlage berechnet, daſs die Winderhitzer den Wind für 120t Kokes, d.h. 450cbm Wind in der Minute zu wärmen haben.





Winderhitzer
Zahl der für 1 Hohofen
von 100t Production zu
erbauenden Winderhitzer
Zahl der im Betrieb be-
findlichen Winderhitzer

qm Heizfläche

Mark Anlagekosten




Preise
für 1 Apparat für Hohofen
erbaut
für Hohofen
benutzt
für 1cbm Wind
erbaut
für 1cbm Wind
benutzt
für 1 Apparat für Hohofen für 1qm erbaute
Heizfläche
für 1qm benutzte
Heizfläche
der für 1cbm Wind
erbauten Heiz-
fläche
Whitwell, ältere Construct. 4 3 900 3600 2700 8 6 50000 200000 55,5 74 444 Deutsche
„ „ „ 4 3 800 3200 2400 7,1 5,33 62500 250000 78,0 104 554
„ neuere „ 2,5 2 2400 6000 4800 13,3 10,66 26000 65000 11,0 13,5 145 Englische
„ „ „ 2,5 2 2400 6000 4800 13,3 10,66 32000 80000 13,3 16,7 178 Deutsche
Cowper 3 2 4800 14400 9600 32 21,33 40000 120000 8,33 12,6 267
3 2 4800 14400 9600 32 21,33 48000 144000 10,0 15 320
Massiks und Crooke 3,5 3 1440 5000 4320 11,1 9,6 15100 52850 10,5 12,2 117 Englische
„ „ „ 3,5 3 1440 5000 4320 11,1 9,6 20000 70000 14,0 16,2 155 Deutsche
Harvey 2,5 2 4600 11500 9200 25,5 20,4 33000 82500 7,2 8,97 184
Gjers 5 5 136 680 1,51 14000 70000 102,9 155
6 6 163,7 982 2,18 16666 100000 101,8 222
Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: