Titel: Verfahren zur Herstellung mono- und dialkylirter Abkömmlinge des Anilins und des Toluidins.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1883, Band 247/Miszelle 16 (S. 516)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj247/mi247mi12_16

Verfahren zur Herstellung mono- und dialkylirter Abkömmlinge des Anilins und des Toluidins.

Nach W. Staedel in Darmstadt (D. R. P. Kl. 12 Nr. 21241 vom 3. Februar 1882) erhält man Diäthylanilin, Diäthylortholuidin und Diäthylparatoluidin durch Erhitzen von 1 Mol. der Bromhydrate des Anilins u.s.w. mit je 1 Mol. nebst etwa 10 Proc. Ueberschuſs Aethylalkohol während 8 bis 10 Stunden auf 145 bis 150°. Verwendet man statt der Bromhydrate die Jodhydrate der betreffenden Basen, so genügen schon 125 bis 130°.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: