Titel: [Lohf's Neuerung an Heizrohrdichtapparaten.]
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1883, Band 248 (S. 408)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj248/ar248164

Lohf's Neuerung an Heizrohrdichtapparaten.

Mit Abbildungen auf Tafel 27.

Um Heizrohre verschieden groſser Durchmesser mit demselben Apparate aufdichten zu können, hat G. Lohf in Berlin (* D. R. P. Kl. 49 Nr. 21595 vom 21. Januar 1882) die Walzenhalter p (Fig. 14 und 15 Taf. 27) an der Scheibe f des Hauptkörpers c um Bolzen k drehbar angeordnet. Dieselben finden ihre Führung in geeigneten Aussparungen der Scheibe f und bewegen sich excentrisch um den Dorn a. Hat also der conische Theil des Domes a die Walzen in aus den Walzenhaltern bis zur äuſsersten Grenze herausgetrieben, so bewegen sich die Walzenhalter selbst gleichmäſsig aus einander und passen sich dein gröſseren Rohrdurchmesser an.

Die Walzen m werden mittels ihrer Stirnzapfen in Erweiterungen der Walzenhalter gelagert und sind letztere auch zur Aufnahme gröſserer Walzen geeignet.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: