Titel: Herstellung eines Schutzüberzuges aus walzbarem Metall für Metalle, Metallgewebe, Holz u.s.w.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1883, Band 248/Miszelle 8 (S. 259)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj248/mi248mi06_8

Herstellung eines Schutzüberzuges aus walzbarem Metall für Metalle, Metallgewebe, Holz u.s.w.

J. Hautrive in Lille, Frankreich (D. R. P. Kl. 49 Nr. 21557 vom 10. August 1882) beabsichtigt, Metalle, Metallgewebe, Holz u. dgl. mit einem Ueberzuge zu versehen, welcher dieselben vor der Zerstörung durch äuſsere Einflüsse schützt, wie dies etwa durch Verzinkung erzielt werden kann. Hier wird nun eine Mischung von Firniſs und Bleiweiſs auf den zu überziehenden Gegenstand aufgetragen und diese Schicht mit kleinen Blei- oder anderen walzbaren Metallstücken bestreut. Ist das Bindemittel trocken, so werden die haften gebliebenen Metallstücke ausgewalzt.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: