Titel: Maxim's elektrischer Feuersignal- und Löschapparat.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1883, Band 248/Miszelle 5 (S. 301)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj248/mi248mi07_5

Maxim's elektrischer Feuersignal- und Löschapparat.

H. St. Maxim in Paris (*D. R. P. Kl. 61 Nr. 20500 vom 15. Februar 1882) läſst durch Abschmelzen eines Stäbchens aus leichtflüssigem Metalle einen elektrischen Strom durch einen Elektromagnet schlieſsen, dessen Ankerhebel nun zunächst einen Fallhammer ausklinkt; der Hammer fällt auf einen Anschlag herab und bringt so ein Alarmsignal hervor; er löst ferner unter Vermittelung zweier Winkelhebel eine Kugel aus, die ihrerseits endlich mittels einer Stange ein Ventil in einem Wasserrohre öffnet, durch welches nun das Wasser oder ein sonstiges Löschmittel nach dem gefährdeten Punkte strömt.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: