Titel: Ueber alte peruvianische Bronzen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1883, Band 248/Miszelle 6 (S. 345)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj248/mi248mi08_6

Ueber alte peruvianische Bronzen.

Ein alter, in Quito gefundener, 198g schwerer Meiſsel, welcher augenscheinlich zur Verarbeitung von Trachyt gedient hat, zeigte nach Boussingault (Comptes rendus, 1883 Bd. 96 S. 545) folgende Zusammensetzung:

Kupfer 95,0
Zinn 4,5
Blei 0,2
Eisen 0,3
Silber Spur
–––––
100,0.

Ein von Humboldt nach Europa gebrachter Meiſsel aus einer von den Incas betriebenen Silbergrube bestand aus 94 Proc. Kupfer und 6 Proc. Zinn.

Charlon (Daselbst S. 601) beschreibt den Bergbau der Incas. Die aus 94 Proc. Kupfer und 6 Proc. Zinn bestehenden Werkzeuge verdankten ihre Härte der Gegenwart einer geringen Menge Silicium.

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: