Titel: Herstellung eines braunschwarzen Ueberzuges auf Eisenwaaren.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1883, Band 248/Miszelle 7 (S. 345)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj248/mi248mi08_7

Herstellung eines braunschwarzen Ueberzuges auf Eisenwaaren.

Zur Erzeugung eines billigen, dauerhaften, braunschwarzen Ueberzuges mit Bronzeschiller auf blanken Eisenwaaren werden dieselben nach C. Puscher (Kunst und Gewerbe, 1883 S. 91) erwärmt und dann in eine concentrirte Lösung von dichromsaurem Kalium gelegt oder damit überstrichen. Die rasch getrockneten Eisenwaaren bringt man sofort in einen heiſsen Ofen oder hält sie, in ein Drahtsieb gelegt, über ein Holzkohlenfeuer, bis nach 1 bis 2 Minuten die Chromsäure reducirt ist. Färbt sich bei dem nun folgenden Abspülen das Wasser noch gelb, so war die Temperatur nicht genügend; ist der Ueberzug schwarz ohne Bronzeschiller, so ist zu lange erhitzt. Das Verfahren wird 2 bis 3 mal wiederholt.

Einen schwarzen, glänzenden Ueberzug auf blankes Eisen erhält man bei gleicher Behandlung mit einer Auflösung von 20 Th. Eisenvitriol, 1 Th. Salmiak und 60 Th. Wasser.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: