Titel: Zersetzung der Ameisensäure durch Elektricität.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1883, Band 248/Miszelle 9 (S. 346)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj248/mi248mi08_9

Zersetzung der Ameisensäure durch Elektricität.

Läſst man nach Maguenne (Comptes rendus, 1883 Bd. 96 S. 63) in einer Berthelot'schen Ozonisationsröhre nach Entfernung der Luft durch Ameisensäure einen elektrischen Strom hindurchgehen, so zerfällt dieselbe zunächst nach der Gleichung H.CHO2 = CO + H2O. Kohlenoxyd und Wasserdampf zersetzen sich dann theilweise nach der Gleichung CO + H2O = CO2 + H2. Als dem entsprechend feuchtes Kohlenoxyd der Wirkung des elektrischen Stromes ausgesetzt wurde, ergab sich nach:

5 Minuten 1 Stunde 3 Stunden
Kohlensäure 14,3 49,5 48,3
Kohlenoxyd 71,4 2,9 4,0
Wasserstoff 14,3 47,6 47,7.

Die Umwandlung von Kohlenoxyd und Wasserdampf in Kohlensäure und Wasserstoff erreicht daher bei etwa 3 Proc. Kohlenoxyd ihre Grenze.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: