Titel: Analysen von Manganerzen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1883, Band 248/Miszelle 7 (S. 471)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj248/mi248mi11_7

Analysen von Manganerzen.

Rohe Manganerze aus der Bukowina, und zwar aus Ober-Arschitza (I), Unter-Arschitza (II), von den Gruben Theresia (III) und Sahara (IV) hatten nach den von M. Lill und L. Schneider im Laboratorium des Generalprobiramtes in Wien ausgeführten, im Berg- und Hüttenmännischen Jahrbuch, 1883 S 185 mitgetheilten Analysen folgende Zusammensetzung:

I II III IV
Manganoxydul 0,82 1,94 0,67 1,49
Manganoxyd 8,20 7,60 8,79 7,01
Mangansuperoxyd 54,27 39,58 52,52 47,14
Eisenoxydul 0,77 0,65 0,30 0,51
Eisenoxyd 16,71 27,34 16,27 12,78
Thonerde 0,46 1,73 2,02 0,85
Kalk 1,08 1,03 1,80 3,50
Magnesia 0,47 0,28 0,30 0,57
Baryt Spur Spur
Kupferoxyd Spur 0,004 Spur 0,006
Kobalt Spur Spur Spur
Alkalien 0,48 0,38 0,30 0,41
Kieselsäure 10,95 13,00 10,90 18,10
Schwefelsäure Spur 0,094 0,08 Spur
Phosphorsäure 0,842 1,111 0,53 0,653
Kohlensäure Spuren 0,18
Wasser 5,25 5,55 5,25 6,50
–––––––––––––––––––––––––––––––
100,302 100,289 99,73 99,699.
Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: