Titel: Verfahren zur Herstellung von Zinkoxyd.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1883, Band 248/Miszelle 10 (S. 523)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj248/mi248mi12_10

Verfahren zur Herstellung von Zinkoxyd.

Nach H. Schmidtmann in Leipzig (D. R. P. Kl. 40 Nr. 21987 vom 9. April 1882) werden solche Zinkerze und Hüttenproducte, welche das Zink als Schwefelmetall oder schwefelsaures Salz enthalten und zum Verschmelzen zu geringhaltig sind, nach der Zerkleinerung auf bekannte Weise in schwefelsaure Salze übergeführt. Nach der Auslaugung der Sulfate wird durch Zusatz von Magnesia oder kohlensaurer Magnesia das Zink als Oxyd bezieh. Carbonat gefällt.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: