Titel: Glühofen zur Darstellung von Aetzstrontian.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1883, Band 250 (S. 315–316)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj250/ar250115

Glühofen zur Darstellung von Aetzstrontian.

Mit Abbildungen auf Tafel 22.

Die Dessauer Actien-Zuckerraffinerie in Dessau (* D. R. P. Kl. 75 Nr. 24085 vom 11. December 1880) formt den beim Strontianitverfahren (vgl. 1883 248 426) aus den Filterpressen erhaltenen, wesentlich aus Strontiumcarbonat bestehenden Schlamm unter Zusatz von Sägespänen, Theer u. dgl. zu ziegelförmigen Stücken und brennt in einem Ofen mit Gasfeuerung. |316| Die Sohle des Ofens besitzt eine gröſsere Anzahl von Löchern a (Fig. 15 bis 17 Taf. 22), durch welche Gas vom Hauptgaskanale G durch Kanäle g und heiſse Luft durch die Luftkanäle l eintreten kann. Diese Oeffnungen a sind überdeckt, so daſs sie durch zusammenfallendes Material nicht verstopft werden können. Die Ueberdeckung kann entweder, wie in den Figuren gezeichnet, mit regelmäſsigen Steinen, welche seitliche Oeffnungen freilassen, geschehen, oder sie können auch durch anderweitiges Material, z.B. durch das zu brennende Material selbst, bedeckt werden: nur müssen in demselben seitliche Löcher zum Durchlassen der Gase freigelassen werden.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: