Titel: Zehrlandt's Spannvorrichtung für Handsägen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1883, Band 250 (S. 342–343)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj250/ar250126

Zehrlandt's Spannvorrichtung für Handsägen.

Mit Abbildungen auf Tafel 23.

Um das Sägeblatt an Handklobsägen leichter und schneller als mit dem üblichen Schnurknebel anspannen zu können, sind bereits mehrfach Vorschläge gemacht (vgl. Rothstein 1883 249 * 110); dieselben sind jedoch meistens zu kostspielig oder schwerfällig. Eine neue Vorrichtung zu diesem Zwecke ist von A. Zehrlandt in Wurzach (* D. R. P. Kl. 88 Nr. 22626 vom 1. December 1882) in Vorschlag gebracht; dieselbe besteht aus zwei Stahlblechbügeln a und b (Fig. 10 und 11 Taf. 23), welche bei c drehbar |343| unter einander verbunden sind. Der äuſsere groſse Bügel a trägt einen drehbaren Haken d, welcher zur Verbindung des einen Querholzes der Säge mit der Spannvorrichtung durch einen Draht f dient. Der innere Bügel dient zur Aufnahme des drehbaren Mittelstückes g, durch welches die Regulirschraube S so hindurch geführt ist, daſs sie mit ihrem Kopfe gegen g anliegt. Das Schraubengewinde geht durch eine Mutter m, welche mittels des Drahtes f1 mit dem zweiten Querholze der Säge verbunden ist.

Beim Spannen des Sägeblattes hat man nur nöthig, den inneren Bügel b herauszudrehen und die Regulirschraube S so weit anzuziehen, als es bei Anwendung von geringer Kraft möglich ist; hierauf dreht man den Bügel b wieder in seine frühere Lage zurück, wobei derselbe als einarmiger Hebel wirkt, der bei c seinen Drehpunkt und bei g den Angriffspunkt der Last hat. Es wird somit die Länge der Spannvorrichtung verkürzt und dadurch die Spannung des Sägeblattes erzielt. Die beiden Bügel a und b lassen sich mit einer gewissen Reibung drehen, welche genügt, um die Vorrichtung bei gespannten Sägen sicher in ihrer Lage zu erhalten.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: