Titel: [Neuerung an Messerköpfen für Holzhobelmaschinen.]
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1883, Band 250 (S. 387)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj250/ar250142

Neuerung an Messerköpfen für Holzhobelmaschinen.

Mit Abbildungen.

Im Scientific American, 1883 Bd. 48 S. 131 ist eine eigenthümliche, in Amerika seit einigen Jahren in vielen Fabriken eingebürgerte Form von Messern bezieh. Messerköpfen für Holzhobelmaschinen erwähnt, welche manche Vorzüge aufzuweisen hat. Unter anderem bietet dieselbe die Möglichkeit einer leichten Einstellung auf die durch die Härte des jeweilig zu bearbeitenden Holzes bedingten Schneidwinkel und es macht die Befestigungsweise der Messer ein Abfliegen von der Maschine unmöglich.

Textabbildung Bd. 250, S. 387

Die Form der Messer ist, wie aus den Textfiguren ersichtlich, so gewählt, daſs sie der Hauptsache nach auf der Drehbank hergestellt werden kann und nur noch die Schneidkante durch nachträgliches Einarbeiten eines Zwickels erzeugt zu werden braucht. Die je nach dem Zwecke verschieden profilirten Messer werden zu beiden Seiten des durch eine einzige Flansche gebildeten Messerkopfes in entsprechend geformte Nischen eingebettet und mit je einem Schraubenbolzen befestigt.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: