Titel: Pettit's Werkzeug für Ofenrohre.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1883, Band 250 (S. 494–495)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj250/ar250182

Werkzeug zum Stauchen und Weiten von Ofenröhren.

Mit Abbildungen.

Ein Werkzeug, welches ein leichtes, sauberes Ausweiten oder Verengen der Enden schmiedeiserner Ofenrohre gestattet, wie dies beim |495| Zusammensetzen derselben stets erforderlich wird, ist nach dem Scientific American, 1883 Bd. 49 S. 38 von N. Pettit in Waldo, Fla., angegeben worden.

Textabbildung Bd. 250, S. 495

Dasselbe besteht, wie nebenstehende Abbildung erkennen läſst aus einem abgestumpften schmiedeisernen Hohlkegel. Indem derselbe mit seinem dünneren Ende in das zu erweiternde Rohrende eingetrieben wird, läſst sich dasselbe in gewünschter Weise nach allen Seiten gleichmäſsig austreiben. Soll umgekehrt ein Rohrende verengt werden, so wird der Kegel mit der weiteren Oeffnung über dasselbe geschoben und so der Umfang des Rohrendes verkleinert. Im Falle bei sehr starken Röhren der bloſse Druck der Hand hierzu oder zum Ausweiten nicht ausreichen sollte, wird ein mit zwei entsprechenden Ringnuthen versehener Holzpflock auf den Hohlkegel aufgesetzt, so daſs letzterer, ohne beschädigt zu werden, durch einige leichte Hammerschläge angetrieben werden kann. Da der Kegel innen und auſsen gleichmäſsig verjüngt ist, so werden auch die mit seiner Hilfe verengten oder erweiterten Rohrenden vollkommener zusammen passen, als dies durch das übliche Hämmern derselben je zu erreichen ist.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: