Titel: C. E. Hall's Feder.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1883, Band 250/Miszelle 2 (S. 88)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj250/mi250mi02_2

C. E. Hall's Feder.

Die nebenstehend nach dem Engineer, 1883 Bd. 56 S. 47 abgebildete Feder von C. E. Hall in Sheffield soll, der Länge nach auf Zug beansprucht, zur Verhinderung von Stöſsen dienen. Dieselbe ist im Verhältnisse zu ihrer Tragfähigkeit ziemlich kurz. Eine derartige Feder von etwa 520mm Länge wurde bei einem sorgfältigen Versuche allmählich belastet. Je 250k Zunahme der Last verursachten eine Abflachung von 1mm,6. Bei 6000k Belastung trat eine bleibende Abflachung von 9mm ein. Allerdings kann hiernach die Verlängerung der Feder, also auch ihre elastische Wirkung nicht groſs sein. Die Herstellung dieser Federn haben J. Brown and Comp. in Sheffield übernommen.

Textabbildung Bd. 250, S. 88
Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: