Titel: R. R. Gubbins' Kolbenliderung für Gebläsemaschinen o. dgl.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1883, Band 250/Miszelle 1 (S. 328)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj250/mi250mi07_1

R. R. Gubbins' Kolbenliderung für Gebläsemaschinen o. dgl.

Um Kolben herzustellen, welche auch in nicht ganz vollkommen ausgebohrten Cylindern glatt und dicht anschlieſsen, will Rich. R. Gubbins in London (* D. R. P. Kl. 47 Nr. 23560 vom 22. December 1882) denselben eine Liderung aus einem cylindrischen elastischen Besätze, dessen Ränder wasserdicht an den Kolbenkörper angeschlossen sind, geben. Durch die hohle Kolbenstange soll alsdann Druckwasser in das Innere des Kolbens geleitet werden, so daſs der Besatz wulstartig hervorgetrieben und an die Cylinderwandung angepreſst wird.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: