Titel: Hartwigsen's Korkstreifen- Schneidmaschine.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1883, Band 250/Miszelle 3 (S. 329)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj250/mi250mi07_3

Hartwigsen's Korkstreifen- Schneidmaschine.

Mittels der von Chr. Hartwigsen in Flensburg (* D. R. P. Kl. 38 Nr. 23022 vom 14. November 1882) angegebenen Maschine sollen gleichmäſsig gestaltete Korkstreifen für die Weiterverarbeitung zu Korkpfropfen vorbereitet werden. Das Korkholz wird auf einem Tische mittels eines feststehenden Lineals und eines durch ein Zahnstangengetriebe verstellbaren Anschlagschlittens eingestellt und dann mittels eines durch einen Fuſstritt bewegbaren Druckstückes festgehalten. Ein quer zum Tische ebenfalls mittels eines Zahnstangengetriebes zu bewegendes Messer schneidet dann den Streifen ab. Der Druck wird jetzt aufgehoben, das Korkholz mittels des Schlittens um die am Lineale ablesbare Breite verschoben und nun wieder wie oben verfahren.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: