Titel: Eldred's Telephon.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1883, Band 250/Miszelle 3 (S. 424)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj250/mi250mi09_3

Eldred's Telephon.

Das Batterie-Telephon von H. H. Eldred in Paris (* D. R. P. Kl. 21 Nr. 20629 vom 20. December 1881) enthält auf einer Unterlagsplatte aus Bronze oder ähnlichem Metalle eine aus gepreſster Kohle hergestellte Platte mit einer Anzahl Durchbohrungen, welche mit gepulverter Kohle ausgefüllt sind. Auf einem die bronzene Unterlagsplatte umschlieſsenden Kautschukringe liegt ein Diaphragma und auf diesem zunächst ein Kupferring, über diesem aber als schützender Abschluſs gegen das Mundstück hin noch ein starkes Metallnetz. Zwei unter dem Metallnetze mündende Schalllöcher erleichtern den Umlauf der Luft. Von den im Griffe des Gehäuses zugeführten Stromleitern ist der eine mit dem Kupferringe und dem Diaphragma, der andere mit der Unterlagsplatte verbunden.

Ein solches Telephon kann mit mehreren Kohlenplatten hergestellt werden und dann werden die entsprechenden metallischen Theile mit je einer besonderen primären Spirale verbunden, während die entsprechenden secundären Spiralen unter einander verbunden sind und das eine Ende dieser secundären Leitung nach der Erde, das andere nach der Leitung geführt wird.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: