Titel: Ueber die Bestimmung des Arsens.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1883, Band 250/Miszelle 10 (S. 475)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj250/mi250mi10_10

Ueber die Bestimmung des Arsens.

Das Reich-Richter'sche Verfahren zur Bestimmung von Arsen (vgl. Kerl: Metallurgische Probirkunst, 1882 S. 511), welches von Pearce (vgl. 1883 249 529) in der angegebenen Weise abgeändert wurde, ist nach gef. Mittheilung des Kgl. Oberhüttenamtes in Freiberg i. S. zuerst und zwar im Februar 1864 im Laboratorium der fiscalischen Hüttenwerke zu Freiberg angewendet worden und ist bis heute dort ausschlieſslich im Gebrauche.

Leroy Mc Cay (Chemical News, 1883 Bd. 48 S. 1, vgl. D. p. J. S. 92 d. Bd.) glaubt, daſs bei dem ursprünglichen Verfahren etwas Arsen sich der Fällung entziehe, was Pearce vermeide, H. Low (Daselbst S. 85) bestreitet dies.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: