Titel: [Lorenz's Apparat zum Canneliren der offenen Enden von Metallpatronenhülsen.]
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1884, Band 251 (S. 253)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj251/ar251113

Lorenz's Apparat zum Canneliren der offenen Enden von Metallpatronenhülsen.

Mit Abbildung.

Ein recht einfacher Apparat, welcher es ermöglicht, die offenen Enden von Patronenhülsen u. dgl. mit groſser Regelmäſsigkeit zu canneliren, ist von W. Lorenz in Karlsruhe (* D. R. P. Kl. 49 Nr. 23321 vom 1. December 1882) angegeben worden.

Textabbildung Bd. 251, S. 253

Derselbe besteht aus der Hülse A und einem kürzeren Bolzen B, welcher an seinem Ende derart verschwächt ist, daſs zwischen ihm und der Hülse auf die Strecke C entlang ein ringförmiger Zwischenraum bleibt. Hier besitzt der Bolzen parallel seiner Achse Einkerbungen b und die Hülse A in diese Einkerbungen eingreifende Cannelirungen a. Wird nun eine Patronenhülse o. dgl. in den Zwischenraum zwischen A und B mit sanftem Drucke hineingeschoben, so wird ihr Rand eine den Einkerbungen b und den Eindrücken a entsprechende Cannelirung erhalten. Es kann die Anzahl der Einkerbungen nach Bedarf gröſser oder kleiner, die Ausdehnung derselben breiter oder schmäler und die Form der Querschnitte beliebig gewählt werden.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: