Titel: Verfahren zur Gewinnung von Glycerin.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1884, Band 251/Miszelle 10 (S. 95)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj251/mi251mi02_10

Verfahren zur Gewinnung von Glycerin.

Nach E. Brochon und Comp. in Mailand (Englisches Patent Nr. 2758 vom 12. Juni 1882) werden Seifenunterlaugen mit Kochsalz gesättigt, die klare Lösung wird angesäuert und die abgeschiedene Fettsäure durch Eiweiſs, Leim u. dgl. gefällt. Man dampft dann die Flüssigkeit ein, entfernt die auskrystallisirenden Salze, worauf aus der rückständigen Flüssigkeit das Glycerin durch Destillation gewonnen wird.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: