Titel: Zur Kenntniſs des Dopplerits.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1884, Band 251/Miszelle 9 (S. 94–95)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj251/mi251mi02_9

Zur Kenntniſs des Dopplerits.

Nach A. Mayer (Landwirtschaftliche Versuchsstation, 1883 Bd. 29 S. 313) wurde in holländischen Torfmooren bis jetzt kein Dopplerit gefunden. Eine Probe Appenzeller Dopplerit enthielt 84,6 Proc. Wasser, die Trockensubstanz

|95|
Kohlenstoff 55,8
Wasserstoff 4,8
Stickstoff 0,0
Asche 4,2
Rest-Sauerstoff 35,2
–––––
100,0.

Die Asche besteht wesentlich aus kohlensaurem Calcium. Die aschenfreie Substanz entspricht etwa der Formel C17H18O8. Dopplerit scheint danach ein Gemenge fast reiner Humussäuren zu sein (vgl. Demel 1883 247 141).

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: